FIFA 12 Verbesserung: Schiedsrichterkleidung

Wer hier erwartet, dass wir vorschlagen, den Schiedsrichtern lustige Dresses anzuziehen, liegt leider falsch. Wir haben da ein ganz anderes, essentielles Anliegen.

Online-Modus. Es dauert mal wieder länger, bis ein passender Gegner gefunden wurde. Dieser nimmt auch noch lange taktische Einstellungen vor. Dann ab in die Arena, aber das Laden dauert noch einmal ein Stück.
Dann endlich: Das Spiel kann beginnen!

Falsch gedacht, denn der Gegner möchte sich genüsslich die Einlaufzeremonie und die taktischen Aufstellungen ansehen.

Aber Du wirst doch noch erlöst. Der Schiri pfeift, die Kugel liegt auf dem Anstoßpunkt. Jetzt wird Fußball gespielt!

Doch leider falsch gedacht: Dein Team spielt mit sehr dunklen Auswärtstrikots. Und nun der Supergau: Der Schiedsrichter hat ein schwarzes Trikot an!

So macht das Spiel dann leider keinen Spaß, denn entweder man kennt seine Mannschaft und die Position und Laufwege jedes einzelnen Spielers in- und auswendig, oder man spielt dem Gegner immer wieder den Ball in die Beine, weil man den vermeintlichen zwölften Mann auf dem Feld in der Hitze des Gefechts als Mitspieler identifiziert.

Das gleiche Malheur in der Defensive, wenn der Gegner angreift und man aus Versehen den Schiri deckt!

Problem an der Sache ist natürlich, dass man das Spiel nicht abbrechen kann, weil man sonst seine Punkte verliert, und dass man sein eigenes Trikot nicht mehr ändern kann.

Eigentlich ist dieses Missverhältnis leicht zu lösen:

  • Das Trikot des Schiris müsste, natürlich unter „Genehmigung“ des Gegners, angepasst werden können
  • Das eigene Trikot sollte geändert werden können. Dies sollte eigentlich immer der Fall sein, denn manchmal stellt man auch fest, dass sich die eigenen Trikots schwer vom Gegner unterscheiden lassen